Villa SeebachKONTAKT

Umgebung und Lage

Urlaub für Körper, Seele und Geist

Das Hotel direkt am Boltenhagener Strand

noAlt

Zwischen Lübeck und Wismar liegt die Ostseeperle Boltenhagen. Der 4,5 Kilometer lange weiße Sandstrand, kristallklares Wasser und die üppige Flora und Fauna muten geradezu paradiesisch an. Wer hierher kommt, gönnt Körper und Seele einen wohlverdienten Urlaub. Graf von Bothmer wird dies gespürt haben, als er im Jahre 1803 einen Badekarren am Strand aufstellen ließ. Zwar erkannte Heiligendamm die Anziehungskraft des Meeres als Erholungsort bereits 1793, dennoch belegt Boltenhagen einen der oberen Plätze auf der Rangliste der ältesten deutschen Seebäder. So verzeichnete der Ort etwa um 1850 den Beginn eines Urlauber-Booms.
Die ersten Badegäste bezogen damals Quartier bei den Bauern. Das 1845 erbaute Hotel „Großherzog von Mecklenburg“ richtete sein Angebot an Gäste, die ein gewisses Maß an Luxus wünschten. Die Hotelerie erkannte die Chance und bald standen den Gästen viele weitere Häuser zur Verfügung. Strandpromenaden, Gewächshäuser, Gärten und Kegelbahnen trugen dazu bei, dass sich das ländliche Flair Boltenhagens um eine neue Note erweiterte. Die Anziehungskraft des mecklenburgischen Seebades lockte bereits zur damaligen Zeit etliche Prominente in den Ort wie etwa den Dichter Fritz Reuter, der im Jahre 1855 dort logierte. Dieser Trend setzt sich bis heute fort. TV-Stars wie beispielsweise Hannelore Hoger, Wolfgang Lippert und Dagmar Berghoff zeigen sich begeistert von der wohltuenden Wirkung des Ostseebades.
Das milde Reizklima erweist sich zu allen Jahreszeiten als Balsam für Körper, Seele und Geist. Zwei Reha-Kliniken, die neue Trinkkurhalle und die Ostsee-Therme mit Meerwasserschwimmhalle sorgen unter anderem dafür, dass beim Thema Wellness und Gesundheit keine Wünsche offenbleiben.

KONTAKT
BUCHUNG